Warum wir auswandern #2
19. März 2016
Wohnwagen-Umbau Folge 1
23. Oktober 2016

Costa Rica? 5 Antworten, warum.

Fakt Nummer 1:

Keine Quarantäne für unsere Hunde! Das war für uns das Wichtigste. Du brauchst ein beglaubigtes Gesundheitszeugnis, fertig. Am Flughafen angekommen, können die Hunde gleich mit. Easy!

Fakt Nummer 2:

Kein Militär. Costa Rica ist seit 1949 demilitarisiert. Das Geld geht seither stattdessen in das Gesundheits- und Bildungswesen. 1987 erhielt Präsident Óscar Arias Sánchez sogar den Friedensnobelpreis. Diese Sicherheitspolitik ist so faszinierend. Hierzulande hat unsere Bundeskanzlerin erst frisch den Militäretat erhöht. So liest man vereinfacht immer wieder zu Costa Rica: “Wen wollt ihr angreifen?“ – “Wir haben keine Armee!“ Wir sagen: Hut ab!

Fakt Nummer 3:

Hoffentlich seid ihr jetzt nicht geschockt..- Das Klima! Tatsächlich, deswegen. Hahahah. In Costa Rica ist es das ganze Jahr über tropisch. Durch die verschiedenen Höhenlagen gibt es dort viele Klimazonen und 2 Perioden. Die Trockenzeit und die Regenzeit. Trocken von Dezember bis April, nass von Mai bis November. Es wird sich über uns ergießen, wenn wir im Juni ankommen. Auf der Karibikseite regnet es aber eigentlich das ganze Jahr über. (hört sich so an, als würde ich von 2 Jahrzenten -regenzeiterfahrung- sprechen)

Fakt Nummer 4:

Geschützt und geschätzt! 25% der Landesfläche stehen in Costa Rica unter Naturschutz. So viel, wie in keinem anderen Land der Welt. Die Nationalparks in Costa Rica stellen Schutz- und Ruheräume der bedrohten Flora und Fauna dar und dienen damit direkt dem Umweltschutz. Wenn ich hier rausgucke, wird mir schlecht. Als wir vor 3 Jahren nach Potsdam gezogen sind, taten wir das, damit unsere Hunde und Kinder im Grünen sind, sobald die Tür aufgeht. Von Wald umgeben. Nachdem sich die !!naturgeschützten!! Waldgebiete als lukrative Einnahmequelle herausstellten, wurden die alten Bäume und Sträucher nieder gemetzelt, als wäre alles ersetzbar. Als würde der Mensch über Allem stehen. Tiere verlieren ihre Umgebung. Aber man pflanzte dann einfach neue junge Birken hin *hust*. Das sieht schöner aus für den Käufer. Wir stehen da nicht mehr hinter. Ich sehe nur Baustellen. Noch mehr Häuser. Noch mehr Siedlungen. Und doch steht so vieles leer. Wir können uns einfach nicht mehr damit identifizieren.

Fakt Nummer 5:

Die Menschen. Die Einstellung. Die glücklichsten Menschen der Welt? Soll so sein. Der Studie mag ich aber keinen Glauben schenken. Wir überzeugen uns gern selbst. Davon abgesehen, wird das aber sicher nicht sonderlich an den Haaren herbei gezogen sein. Viele Einheimische dort haben wenig, sind aber zufrieden mit dem, was Sie haben. In Deutschland hat der Durchschnittsbürger viel und ist trotzdem noch unzufrieden. Ziemlich kurios. Ist übrigens sehr spannend, was man alles hat, um es einfach nur zu haben. Jetzt beim Umzug kommt die traurige Wahrheit ans Licht. Man hat vieles, was einfach nur in der Kammer schlummert. Wir lernen draus. Wir freuen uns auf das Einfache in Costa Rica.

Vielleicht auch noch ein 6. Punkt.. Der Nationaltag am 15. September.
Passt so schöne, denn da wurde auch Cosmo geboren 🙂

Es war ein kurzer Beitrag. Es folgt wieder mehr, aktuell steht aber viel an. Danke für eure Geduld und das Mitfiebern.. ach, und lesen 🙂

Pura Vida, Vivian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

223Followers
1029Subscribers