Wohnwagen-Umbau Folge 5
23. Oktober 2016
Die autarke Stromversorgung im Wohnwagen
26. Oktober 2016

Autarkes Internet im Wohnwagen

Internet im Wohnwagen ist für uns ein wichtiges Thema!

Da wir gerne Bloggen und Vlogs bei Youtube hochladen ist Internet für und im Wohnwagen eine sehr wichtiges Medium. Deshalb habe ich dieses Thema mal auseinander gebastelt und schreibe über meinen Einbau im Wohnwagen sowie andere Möglichkeiten im Wohnwagen Internet zu bekommen.

Die Erste frage die ich mir stellte war: „Wie bekomme ich günstig und gutes Internet in den Wohnwagen?“ Da es mehrere Varianten für gutes Internet gab, entschied ich mich für die UMTS Variante. Die andere wäre Internet via Satellit gewesen, die ist aber sehr teuer.

Also machte ich die Planung einer UMTS Internet-Anlage in meinem Wohnwagen:

Der Plan steht und nun geht es an die Umsetzung. Ich brauche einen UMTS fähigen Router der eine Spannung von 12 Volt benötigt und am besten noch als WLAN repeater eingesetzt werden kann. In den UMTS fähigen Router kommt ein UMTS Stick mit einem Antennenanschluss um eine noch bessere Signalstärke zu erzielen. Ich denke das ist ein guter und einfacher Plan der uns gutes Internet beschaffen wird.

Nachfolgend findet ihr die links zu meinen Verwendeten Materialen.

UMTS HSDPA 3G Antenne Panel 17dBi Gewinn 5Meter für Huawei Stick und alle USB-Sticks Telefons oder Datenkarten mit CRC-9
  • Wetterfeste hochleistungs- UMTS Richtantenne mit 17dBi Leistungsgewinn zur Steigerung der Signalstärke und Qualität Ihres UMTS Signals.
  • Speziell abgestimmt für das UMTS Frequenzband (1700 - 2100 MHz) und somit kompatibel zu allen UMTS (EDGE, HSPA, HSUPA, HSDPA, HSPA+) Diensten
  • 1 x 5m Antennenkabel mit der Steckerkombination N-Stecker auf FME-Stecker inklusive einem Adapter von FME Stecker auf CRC-9 Stecker
  • Der Anschluss an Ihr Telefon / Datenkarte oder USB Stick muß nicht über einen seperat erhältlichen Antennenadapter erfolgen
  • Passend an : Huawei ZTE Stick und alle USB-Sticks Telefons oder Datenkarten mit CRC-9 Anschluss.

Mit diesem Setup kann ich mir in jedem Land eine UMTS Internet Prepaid SIM Karte kaufen und alle Mobilen Geräte wie zum Beispiel: Smartphone, Tablet und Notebook mit internet versorgen. Ich werde einmal die Positiven und Negativen Punkte zusammenfassen.

Positiv:

  • keine Vertragsbindung,
  • schneller Einbau,
  • geringer Stromverbrauch (1A),
  • die ganze Familie kann mit einer Datenkarte versorgt werden,
  • Navigation während der fahrt über z.B. GoogleMaps möglich da die WLAN Leistung hoch ist,
  • in vielen Ländern bekommt man günstig viel Traffic,

Negativ: 

  • relativ hohe Anschaffungskosten im vergleich die Karte einfach in Handy zu machen,
  • um wirklich überall Netzabdeckung zu haben bräuchte man Datenkarten mehrerer Anbieter,

Die andere Alternative wäre Internet via Satellit.

Zu diesem Thema kann ich euch nur mein wissen aus meinen Recherchen weiter geben. Da für mich diese Alternative nicht in frage gekommen ist. Warum? Das möchte ich kurz erläutern. Der Hardware Anschaffungspreis ist relativ hoch (ohne Vertrag).

Des weiteren benötigen wir sehr viel Traffic da ich als online designer tätig bin, wir Blogs schreiben und bei Youtube regelmäßig unsere Vlogs hochladen. Da kommen im Monat schon mal gut und gerne 50 GB Traffic zusammen. Deshalb habe ich mal eine kleine Vergleichsrechnung aufgestellt.

Kosten UMTS:

  • Hardware-Kosten gesamt: 166,34 € (bei meiner Hardware Auswahl)
  • UMTS Datenkarte mit 30 GB Traffic: 14,99 € (durchschnittlicher Preis in Europa)

Ich habe die Hardware-Kosten und die Traffic kosten mal auf 12 Monate gerechnet somit haben wir monatliche Kosten von: 38,75 € das wäre im Jahr 465,00 € für das Internet im Wohnwagen.

Kosten Internet via Satellit:

  • Hardware-Kosten gesamt:  399,00 € (Satellitenschüssel, Kabel, WLAN Router)
  • Daten-Tarif mit 50 GB Traffic: 99,99 € (ohne Vertrag und Mindestlaufzeit)

Auch hier habe ich eine Berechnung auf 12 Monate gemacht, daraus ergeben sich monatliche Kosten von: 133,24 € das wäre im Jahr 1589,88 € für das Autarke Internet im Wohnwagen.

Hier mal ein link für die Satelliten-Hardware inkl. 50GB Traffic: Filiago Breitband Kit – AstraConnect KA – Internet per Sat mit 20MBit/s – Satelliten-Schüssel, Modem, Tria, Tarif, Einrichtung und Hardware sind bereits alle im Paket enthalten – KEINE EXTRA KOSTEN!

Ich denke bei einem Preisunterschied von jährlich 1133,88 € muss man sich schon sehr gut überlegen ob man Internet via Satellit wirklich benötigt. Zumal der Energieverbrauch deutlich höher wird.

Wer sich trotzdem für Internet via Satellit interessiert findet hier links zu den Anbietern:

https://www.satinternet.com/de/

https://www.filiago.de/

https://www.ipcopter.com/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

244Followers
1096Subscribers